Unsere Herzensreise – Die Südsee / Fiji-Inseln (05.11.- 16.11.2011)

Unsere Traumreise, initiiert von der „Europe Matai Academy“ startete am 05.11.11 vom Flughafen Frankfurt/Main.

Damit wir ohne Stress und Hektik die Reise antreten können, machten wir uns schon am 04.11.11 mit dem Auto auf den Weg nach Frankfurt. Wir übernachteten im „Holiday-Inn“ in der Gutenbergstraße und konnten von hier aus bequem mit dem Bus Nr. 37 zum Hauptbahnhof in die Innenstadt gelangen. Zu Fuß spazierten wir dann zum bekannten „Römer“ und schauten uns die Frankfurter Altstadt an.

Am 05.11.11 hatten wir Zeit, bis 11:30 Uhr zu frühstücken und ganz entspannt aus zu checken (Samstag/Sonntag bis 12 Uhr).Mit dem Auto fuhren wir zum Parkplatz „Krankenhaus Höchst“ und konnten dort für insgesamt 50 Euro das Auto für eine Woche stehen lassen und einen Shuttle zum Flughafen in Anspruch nehmen.

Gegen 15:30 Uhr öffnete der Check-Inn Schalter, der uns ins „Paradies“ bringen sollte.   

Die „Korean-Air“ startete pünktlich um 19 Uhr zur ersten Etappe nach Seoul (Südkorea).

Fiji(Tipp: „Korean-Air“ bietet komfortablen Service, ein sehr gutes Entertainmentprogramm, freundliche Bedienung und ein moderne Sitz-Ausstattung.

Bei den Hauptmahlzeiten kann man zwischen europäischem und koreanischem Menü wählen. Das koreanische Essen ist sehr spannend, aber doch recht speziell (Seetangsuppe, scharfem Reis/Rindfleischmix mit Gemüse etc.)

06.11.11

Pünktlich um 13 Uhr Ortszeit landeten wir in Seoul, wo gleich die erste Überraschung der Fiji-Academy auf uns wartete. Da wir hier insgesamt 6 Stunden Aufenthalt hatten, wurden wir zu einer Stadtrundfahrt eingeladen.

fiji/Bild_3.jpgfiji/Bild_2.jpgDer Bus und ein Guide warteten bereits auf uns und so fuhren wir durch die Metropole Seoul und besichtigten u.a. den „Königspalast“, welcher als der größte des Landes gilt.

 

Tipp: Die Freundlichkeit der Menschen war vom ersten Moment an bemerkenswert und sehr auffällig.

Nachdem wir um 18:35 Uhr Ortszeit weiter flogen, landeten wir nach ca. 12 Stunden schließlich am 07.11.11 um 9:00 Uhr (Ortszeit) in Nadi, dem Hauptflughafen und der fünf größten Stadt der Fiji-Inseln. 

Der Empfang hier am Flughafen war überwältigend. Viele einheimische Fijianer begrüßten uns mit Gesang, kalten Getränken, selbst gebundenen Orchideen-Ketten und einem unbeschreiblichen Lachen: „BULA“ („Hallo“) war das Erste, was unser Herz hier berührte.

fiji/Bild_4.jpg

fiji/Bild_5.jpg

Sofort nach der Begrüßungszeremonie wurde wir in kleine Gruppen (unsere Gruppe bestand aus insgesamt nur 4 Personen) eingeteilt und mit dem „Tourist Transport of Fiji (TTF) zum Hafen „Port Denarau“ gebracht. Hier warteten die Boote auf uns, die uns zu den Resorts bringen sollten.

fiji/Bild_6.jpg